Triratna Tübingen Forum

Triratna Tübingen

Du bist nicht angemeldet.

#1 2016-06-18 14:24:32

knut
Mitra
Registriert: 2016-02-01
Beiträge: 36

The Mind Illuminated (Culadasa)

Wer über die grundlegende Übung der Vergegenwärtigung des Atems hinaus tiefer in die Samatha- oder Geistesruhe-Meditation einsteigen möchte, für den ist "The Mind Illuminated" eine wahre Goldgrube. Obwohl das Thema an sich relativ technisch ist, wird es doch durch den ebenso praktischen wie freundlichen Stil des Buches interessant und anschaulich.

Einen roten Faden durch das Buch bilden die (in der Version des Autors 10) Stufen der Entwicklung einspitziger Aufmerksamkeit, d.h. der zunehmend exklusiven Konzentration des Geistes auf das Meditationsobjekt (in der Regel der Atem), sowie der damit einhergehenden höheren Bewusstseinszustände. Dabei geht die Reise von Einstiegs-Schwierigkeiten und ersten Hindernissen über kontinuierliche Aufmerksamkeit (das Meditationsobjekt bleibt für längere Zeit präsent), exklusive Aufmerksamkeit, mühelose Stabilität der Aufmerksamkeit bis hin zur Stabilisierung von Samatha außerhalb der Meditation. Zwischen den Erklärungen und praktischen Übungen der einzelnen Stufen vermitteln Einschub-Kapiteln Hintergrundwissen zu den Hindernissen sowie zur Funktionsweise des Geistes, wobei insbesondere letztere von dem tiefen Wissen des Autors sowohl der buddhistischen Lehren als auch der modernen Neurowissenschaften profitieren. Anschauliche Illustrationen sowie verschiedene Anhänge (unter anderem zu den Jhanas, einer Reihe von Bewusstseinszuständen, die man während der Meditation in jeweils verschiedenen Abstufungen erfahren kann) runden das Buch ab. Einsichts- oder Vipassana-Übungen kommen eher am Rande zur Sprache, insbesondere der Ablauf der Entwicklung von Einsicht wird (abgesehen von einem Anhang zur "Dark Night") nicht behandelt.

Somit liegt der Fokus dieses Buches etwas anders als im System von Triratna üblich, wo wir eher die zunehmende psychische Integration betonen, die mit der Samatha-Meditation einhergeht, und (zumindest für fortgeschrittene Praktizierende) stärker auch explizite Vipassana-Übungen sowie Visualisierungen in die Praxis integrieren. Nichtsdestotrotz denke ich, dass es für den einen oder die andere eine wertvolle Ergänzung sein kann, nicht zuletzt aufgrund der Vielzahl praktischer Tipps zum effektiven Umgang mit dem Geist in der Meditation.

http://themindilluminated.com/

Die dem Buch zugrunde liegende Theorie ist übrigens keineswegs neu; die folgende (in ähnlicher Form auch auch in "The Mind Illuminated" verwendete und im Detail erklärte) Illustration haben vermutlich die meisten schon einmal gesehen, die sich eine Zeit lang mit Buddhismus beschäftigt haben (Quelle):
tu66.jpg

Beitrag geändert von knut (2016-06-18 14:26:43)

Offline

Fußzeile des Forums